So funktioniert splendit


Hier zeigen wir, wie einfach es ist, dein splend!t Konto zu eröffnen und einen Antrag für ein Ausbildungsdarlehen zu stellen. Für Investoren ist der Prozess gleich unkompliziert - einfach anmelden, Studenten auswählen und in die Zukunft investieren.

Finanziere deine Ausbildung in 4 einfachen Schritten!

  • Eröffne ein splend!t Konto

    • Registriere mit deiner Emailadresse, um unsere Auktionen von Studenten anzuschauen
    • Registriere dich dann als Student, um splend!t voll zu nutzen. Überweise die Identifikationsgebühr (CHF5) und lade je ein deutliches Foto hoch von dir
      • deinem Pass/ID
      • deinem Gesicht mit deinem Pass/ID direkt daneben
      • Studierst du im Ausland? Hast du kein schweizer Bankkonto? Schick uns eine beglaubigte Ausweiskopie per Post, dann können wir Dich manuell freischalten.
    • Fertig! Du bist bereit und kannst nun deine Zukunft finanzieren!
  • Beantrage einen Bildungskredit

    • DU bestimmst die Konditionen deines Bildungskredits wie Betrag, Maximalzins, Zinsperiode und Rückzahlungsperiode
    • Wähle die Perioden so, dass du erst nach deiner Ausbildung mit der Rückzahlung beginnst
    • Füll das online Formular aus und lade deine Ausbildungsbestätigung, Schulzeugnisse und eine aktuelle Kopie deines Betreibungsregisters hoch
    • splend!t prüft deinen Antrag und verifiziert die Dokumente
  • Los geht’s mit der Auktion

    • Du kannst deine Auktion nun veröffentlichen und starten!
    • Verfolge mit, wie Investoren deine Auktion füllen
    • Dein Bildungskredit kommt zustande, wenn die Auktion vollständig gefüllt wird
    • Versuche es nochmal, wenn deine Auktion nicht vollständig gefüllt wird - vielleicht hast du nicht genügend Information gegeben
  • Erhalte deinen Bildungskredit

    • Unterzeichne und retourniere die Schuldanerkennungen, die splend!t dir per Mail geschickt hat
    • splend!t überweist das Geld, sobald wir deine Schuldanerkennungen und alle Zahlungen der Investoren erhalten haben
    • Die Schuldanerkennungen und einen vollständigen Zahlplan kannst du in deinem splend!t Konto einsehen
    • Stelle sicher, dass du deine Zins und Ratenzahlungen rechtzeitig machst ­splendit schickt dir Emails mit Rechnungen, damit du dies nicht vergisst
    • Gut gemacht, konzentriere dich nun voll auf dein Studium!

Finanziere Studenten in 3 einfachen Schritten!

  • Eröffne ein splend!t Konto

    • Registriere dich mit deiner Emailadresse, um unsere Auktionen und Dokumente von Studenten anzuschauen.
    • Registriere dich dann als Investor, um splend!t voll zu nutzen. Überweise die Identifikationsgebühr und lade je ein deutliches Foto hoch von
      • deinem Pass/ID
      • deinem Gesicht mit deinem Pass/ID direkt daneben
    • Fertig! Du bist bereit und kannst nun Studenten finanzieren!
  • Verfolge Auktionen und investiere sinnvoll!

    • Clicke durch unsere Auktionen und finde Studenten, die du finanzieren möchtest
    • Studiere die Anträge und angehängten Dokumente und biete mit
    • Diversifikation ist sinnvoll, verteile deine Investitionen auf mehrere Studenten
  • Zahle deinen Beitrag

    • Überweise deinen Beitrag, der in einer Auktion erfolgreich war
    • Wir laden die unterzeichnete Schuldanerkennung in dein splend!t Konto
    • Erst dann überweisen wir das Geld
    • IIn deinem splend!t Konto hast du eine Übersicht über all deine finanzierten Bildungskredite und zugehörigen Zahlungen

Allgemein

Über splend!t

splend!t ist die erste auf Ausbildungsfinanzierung spezialisierte Internetplattform der Schweiz. Wir verbinden Studenten direkt mit privaten Investoren. Mit unseren p2p Krediten erhalten Studenten Zugang zu einer schnellen und vor allem fairen Finanzierung ihrer Ausbildung. Privaten Investoren eröffnen wir einen neuen Markt für nachhaltige und sinvolle Investments weg von den traditionellen Kaptialmärkten und Banken.
Ja klar! Ob Fachhochschule, Studium oder Weiterbildungslehrgänge (z.B. FMH, MBA, MAS/DAS/CAS), bei splend!t bist du an der richtigen Adresse. Wir prüfen mit dem jeweiligen Bildungsinstitut, ob sich ein Student tatsächlich in Ausbildung befindet. Kennen wir den Lehrgang oder das zuständige Bildungsinstitut noch nicht, lernen wir dieses mit deiner Hilfe gerne kennen.
Ja! Selbst wenn Du nichts mit der Schweiz zu tun hast, können wir dir helfen, dein Studium zu finanzieren. Schicke uns dazu eine beglaubigte Ausweiskopie via Post. So können wir dich als Full User registrieren und du kannst deine Auktion zur Finanzierung freischalten.
Bankzahlungen ins Ausland sind selbst heutzutage kompliziert und oft mit hohen Kosten verbunden. Studierende im Ausland zahlen wir deswegen via blockchain transaktion in ihr Lykke cash wallet aus. Von dort kannst du dir dann das Geld auf dein Konto überweisen.
p2p oder peer-to-peer Kredite sind Privatkredite, die direkt zwischen Privatpersonen vergeben werden. Direkte Umverteilung in sozialen Netzen ist ein vielversprechender innovativer Trend im Internet. Investoren bestimmen selbst, wem sie Geld leihen und dabei gleichzeitig sinnvoll investieren sowie eine Rendite erzielen. Kreditnehmer - und in unserem Fall Studenten - können schnell und unkompliziert ihre Ausbildung zu günstigen Konditionen finanzieren. Kostenintensive Strukturen, wie man sie von Banken und Kreditinstituten kennt, fallen weg!
splend!t vermittelt Bildungskredit auf effiziente und unkomplizierte Weise direkt zwischen Privatpersonen. Wir arbeiten mit deutlich tieferen Kosten als Banken und geben die Einsparung weiter, an die Studenten mit günstigen Konditionen und an die Investoren mit einer soliden Rendite.

splend!t verdient nicht am Kreditzins, sondern erhebt ausschliesslich eine zinsunabhängige Gebühr. Wir haben also kein Interesse an einem hohen Zins. Der Zins bestimmt sich durch Angebot und Nachfrage in Rahmen einer Auktion, wobei die bisherigen Leistungen, der Lebenslauf und die Qualität des Kreditgesuchs wichtig für das Vertrauen der Investorengemeinschaft und damit für die Höhe des Zinssatzes sind.
splend!t erhebt für seine Aufwendungen für Qualitätskontrolle, Überwachung und Abwicklung aller Zahlungen und die Betreuung ihrer Mitglieder eine geringe Entschädigung.

Studenten bezahlen eine monatliche Plattformgebühr von CHF 10, solange ihr Kredit läuft. Investoren bezahlen einmalig 2% ihres ausgeliehenen Betrages zu Beginn des Bildungskredits.

Die Gebühren werden zusätzlich erhoben uns separat ausgewiesen.
splend!t wird von der Splendit AG in Zürich betrieben. Die Gründer von splend!t sind Michel Lalive d’Epinay und Florian Kübler. In der Sektion "Über uns" kannst du ein bisschen mehr erfahren.
Splendit arbeitet mit eggheads.ch zusammen, einem Startup in der Schweiz, das über 1'500 Kurse für Aus- und Weiterbildung listet und diese durch Absolventen bewerten lässt. Diese unabhängigen Kursbewertungen zeigen, was eine Weiterbildung wirklich bietet. Wir empfehlen deshalb, das eggheads.ch Rating bei der Wahl der Aus- oder Weiterbildung beizuziehen. Ebenfalls hilft das Rating Investoren beim Investitionsentscheid.

Datenschutz und Sicherheit

Persönlichen Daten werden von uns stets mit der gebotenen Diskretion behandelt. Alle Transaktionen und Daten unterliegen hohen Sicherheitsstandards. Unsere Server stehen in der Schweiz, Daten werden SSL-verschlüsselt übermittelt und sind von Dritten nicht einsehbar. Die Datenschutzerklärung ist Teil der AGB und enthält detaillierte Informationen.
Die Mitglieder von splend!t bleiben gegen aussen und untereinander anonym. Nur beim erfolgreichen Abschluss eines Bildungskredits erfahren die jeweiligen Mitglieder bzw. Vertragsparteien gegenseitig ihre Identität. splend!t hat von Beginn weg Einblick in sämtliche Daten ihrer Mitglieder und behandelt diese vertraulich.

Wer will, kann ein ein Foto von sich als Profilbild für alle sichtbar hochladen. Wir glauben, dass ein Profilbild (und vielleicht weitere Informationen zur Person) das Vertrauen von Investoren stärken und somit zu einem Bildungskredit mit besseren Konditionen führen kann. Du kannst selber entscheiden, wieviel Identität du preisgeben möchtest.
splend!t wickelt alle Zahlungen über ein eigenes Abwicklungskonto bei der Zürcher Kantonalbank (CH 80 0070 0110 0034 6924 9) ab. Dieses Konto wird völlig autonom von den übrigen Gesellschafts- und Geschäftskonten geführt und dient ausschliesslich der Abwicklung der Zahlungsströme zwischen den Mitgliedern untereinander und mit splend!t.

Registrierung und Identifikation

Bei splend!t gibt es zwei Arten von Mitgliedern, Full User und Light User. Sie können mit einem Aktiv- und Passivmitglied in einem Club verglichen werden. Während ein Light User den geschützten Bereich von splend!t einsehen und beispielsweise Anhänge von Auktionen öffnen kann, sind ausschliesslich Full User berechtigt Bildungskredite zu beantragen oder zu finanzieren.

Light User wirst du, indem du deine Emailadresse (Login) mit einem Passwort hinterlegst und den Bestätigungslink in deinem Emailkonto aktivierst. Danach registrierst du dich als Student oder Investor (Full User). Dafür brauchst du ein splend!t Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren. Wir benötigen
(1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass,
(2) ein deutliches Foto deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben, und
(3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Du hast kein Schweizer Bankkonto? Schick uns eine beglaubigte Ausweiskopie per Post.

Wir gleichen die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab. Sind diese identisch, bist du genügend identifiziert. Wir aktivieren dein splend!t Konto und du kannst loslegen.
Um splend!t voll zu nutzen brauchst du ein splend!t-Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren,. Macht Sinn, wenn du bedenkst, dass du Bildungskredite beantragen oder finanzieren kannst. Zur Identifikation benötigen wir (1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass und (2) deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben und (3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Wir gleichen dann die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab. Sind diese identisch, bist du genügend identifiziert. Wir aktivieren dein splend!t Konto und du kannst loslegen. Solltest du kein Schweizer Bankkonto haben, kannst du uns eine beglaubigte Ausweiskopie per Post schicken. Wir können dich dann manuell aufschalten.

Falls du dich bloss mit deiner Emailadresse registrierst, kannst Du zwar Auktionen einsehen, jedoch weder Studiendarlehen beantragen noch bei Auktionen mitbieten.
Die Bankdaten benötigen wir zur Identifikation und für die die Überweisung von Zahlungen. Kommt ein Bildungskredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Investoren auf das Konto des Studenten. Ebenso überweisen wir Zins- und Amortisationszahlungen von Studenten während der Kreditlaufzeit auf das Konto der Investoren.

Studenten

Erste Schritte

Bildungskredite, die nicht von Anfang an getilgt werden müssen, sind in der Schweiz kaum erhältlich. Banken vergeben Kredite nur sehr selektiv und zu unvorteilhaften Zinsen. Stipendien oder andere Fördermittel werden sehr zurückhaltend zugesprochen. Bei splend!t kannst du deinen Bildungskredit schnell, einfach und unbürokratisch beantragen - und das online von zu Hause aus. Ein Gang zur Bank oder Stipendienstelle ist nicht nötig.
Ja klar! Ob Fachhochschule, Studium oder Weiterbildungslehrgänge (z.B. FMH, MBA, MAS/DAS/CAS), bei splend!t bist du an der richtigen Adresse. Wir prüfen mit dem jeweiligen Bildungsinstitut, ob sich ein Student tatsächlich in Ausbildung befindet. Kennen wir den Lehrgang oder das zuständige Bildungsinstitut noch nicht, lernen wir dieses mit deiner Hilfe gerne kennen.
Jede volljährige Person mit Wohnsitz in der Schweiz und einem privaten Konto bei einer Bank. Selbstverständlich musst du auch tatsächlich eine Aus- oder Weiterbildung absolvieren.
Die Bankdaten benötigen wir zur Identifikation und für die die Überweisung von Zahlungen. Kommt ein Bildungskredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Investoren auf das Konto des Studenten. Ebenso überweisen wir Zins- und Amortisationszahlungen von Studenten während der Kreditlaufzeit auf das Konto der Investoren.
Die Benutzung von splend!t ist gratis solange du keinen laufenden Bildungskredit hast. Nur während der Laufzeit deines Bildungskredit bezahlst du eine monatliche Plattformgebühr von CHF 10, die wir alle drei Monate in Rechnung stellen.

Die Registrierung, die Prüfung deines Antrags und deine Auktion sind ebenfalls gratis. Nur bei der Registrierung musst du zusätzlich eine einmalige Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto an splend!t überweisen, damit wir dich eindeutig identifizieren können.

Kredit beantragen

Der gesamte Prozess wird online abgewickelt und wir führen dich durch die einzelnen Schritte.

Registrierung. Einen Login legst du in einer Minute an, indem du deine Emailadresse (Login) mit einem Passwort hinterlegst, und den Bestätigungslink in deinem Emailkonto aktivierst. Du bist dann Light User und kannst die Auktionen mit ihren Details und Anhängen einsehen.

Um einen Bildungskredit zu beantragen brauchst du ein splend!t-Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren. Dafür benötigen wir (1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass und (2) deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben und (3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Wir gleichen dann die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab. Sind diese identisch, bist du genügend identifiziert. Wir aktivieren dein splend!t-Konto und du kannst deinen Bildungskredit freischalten.

Antrag. Den Antrag zu einem Bildungskredit stellst du mit dem elektronischen Antragsformular von splend!t. du wählst den Kreditbetrag, den Zins den du maximal zahlen möchtest und die Laufzeit des Bildungskredits. du machst Angaben zu deiner Ausbildung, der Motivation für die Ausbildung und deinen Antrag sowie deine Zukunftspläne nach Abschluss der Ausbildung. Vergiss nicht eine Ausbildungsbestätigung und Schulzeugnisse sowie Abschlussdiplome (Maturzeugnis, Zwischenzeugnis, Bachelor- Abschlusszeugnis etc.) hochzuladen. Wir prüfen diese Dokumente dann bei deinem Bildungsinstitut und stellen sicher, dass dein Antrag vollständig ist. Du kannst freiwillig zusätzliche Informationen und Belege hochladen, von denen du annimmst, dass sie deine Chancen auf einen Bildungskredit mit günstigeren Konditionen verbessern.

Auktion. Nach erfolgreicher Prüfung deines Antrags durch splend!t kannst du diesen freischalten. Die Auktion beginnt und Investoren können nun deine Zukunft finanzieren.
Dein Bildungskredit wird von privaten Investoren finanziert, die lieber Privatpersonen unterstützen, statt in abstrakte Finanzprodukte zu investieren. Die Finanzierung von Aus- oder Weiterbildung ist sinnvoll, nachhaltig und eine Investition in die Zukunft - die Zukunft von Studenten und der Schweiz.
Während der Zinsperiode zahlst du nur Zinsen. Erst in der Rückzahlungsperiode beginnst du, den Bildungskredit zurückzuzahlen.

Du kannst beide Perioden im Antrag frei wählen und auf deine Ausbildung und konkreten Umstände abstimmen. Typischerweise sollt die Zinsperiode mindestens gleich lange wie die Ausbildung dauern. Wir empfehlen in der Regel, diese noch ein paar Monate länger zu wählen, damit du nach der Ausbildung Zeit hast eine Stelle zu suchen, bevor du mit der Rückzahlung deines Bildungskredits beginnst.
Der Zinssatz wird in einer Auktion durch die Gebote der Investoren festgelegt, wobei du im Kreditantrag die obere Grenze (Maximalzins) vorgibst. Ein Gebot mit tieferem Zins gewinnt, bei gleichem Zins gewinnt das früher abgegebene Gebot. Wenn du es schaffst, dass viele Investoren in dich investieren möchten und sich gegenseitig ausstechen, wird der Zins purzeln.

Je besser deine bisherigen Noten sind, je transparenter du deinen Kreditantrag machst und je mehr die Investoren denken, dass du nach deiner Ausbildung eine Stelle bekommst und deinen Kredit zurückzahlen wirst, desto tiefer wird dein Zinssatz sein.

Wenn du den Maximalzins festlegst ist Vernunft angesagt. du gibst kein gutes Bild ab, wenn du eine Auktion freischaltest und niemand ein Gebot abgibt. Versuche also einen angemessenen Maximalzins zu wählen.
Du kannst beim Antrag den gewünschten Auszahlungsmonat selber festlegen. Im Gegensatz zu einem schnellen Konsumkredit, ist ein Bildungskredit in der Regel eine wohlüberlegte Sache und wird frühzeitig geplant. Du kannst bei splendi!t auch Monate vor deiner Ausbildung einen Kredit beantragen und die Auszahlung auf den Ausbildungsstart festlegen.

Naht dein gewünschter Auszahlungsmonat, fordern wir die Investoren zur Zahlung Ihres Beitrags auf und überweisen dir den Kreditbetrag auf dein Konto, sobald alle Investoren eingezahlt haben. Erst zu diesem Zeitpunkt beginnt dein Kredit zu laufen.

Rückzahlung

Du legst den Beginn der Rückzahlung und die Dauer der Rückzahlungsperiode selber fest. Diese schliesst direkt an die vorgängige Zinsperiode an. Idealerweise beginnst du mit der Rückzahlung nach Abschluss deiner Ausbildung, wenn du eine Stelle gefunden hast und ein Einkommen erzielst. Wir empfehlen, nach dem Abschluss der Ausbildung einige Monate für die Stellensuche einzurechnen, bevor du mit der Rückzahlung beginnst.
Du machst alle Zahlungen elektronisch auf das Abwicklungskonto von splend!t (IBAN CH32 0070 0110 0044 0577 5). In deinem splend!t Konto sind alle Rechnungen hinterlegt. Wir schicken dir diese als Erinnerung aber jeweils auch noch per Mail.
Ja! Du kannst deinen gesamten Bildungskredit jederzeit gebührenfrei und ohne Nachteile frühzeitig zurückzahlen.
Wenn du Zins- oder Ratenzahlungen nicht fristgerecht bis zum Fälligkeitstag zahlst, fällst du am Folgetag automatisch und ohne Mahnung in Verzug. Der formelle Mahnprozess beginnt und wir schicken dir eine erste Mahnung mit welcher wir eine angemessene Nachfrist zur Leistung der ausstehenden Zahlungen ansetzen. Weiter Mahnungen sind kostenpflichtig und wir sind sogar berechtigt deinen Bildungskredit im Namen aller Investoren vorzeitig kündigen. Der gesamte Kreditbetrag inkl. aufgelaufener Zinsen wird sofort zur Rückzahlung fällig.

Wir halten diesen Prozess bewusst scharf, denn p2p Kredite beruhen auf Geld und Vertrauen. Beides muss geschützt werden. Wir hoffen sehr und sind zuversichtlich, dass dies nur in ganz wenigen Fällen nötig sein wird.

Zinsen und Gebühren

Die Höhe deines Zinses wird in der Auktion durch die Gebote der Investoren festgelegt. Ein Gebot mit tieferem Zins gewinnt, bei gleichem Zins gewinnt das früher abgegebene Gebot. Der Zinssatz wird nie höher sein als der von dir im Kreditantrag festgelegten Maximalzinssatz, kann aber tiefer sein, falls die Investoren tiefer bieten.

Du musst einzig dreimonatlich deine Zahlungen rechtzeitig ausführen. Wir bereiten die Rechnungen vor und laden diese in dein splend!t Konto. Wir schicken dir die Rechnungen zusätzlich per Email zu, um dich zu erinnern. Du machst eine Zahlung auf unser Abwicklungskonto. Wir teilen den Betrag auf die Investoren auf und führen die Zahlungen aus.
Die Benutzung von splend!t ist gratis solange du keinen laufenden Bildungskredit hast. Nur während der Laufzeit deines Bildungskredit bezahlst du eine monatliche Plattformgebühr von CHF 10, die wir alle drei Monate in Rechnung stellen.

Die Registrierung, die Prüfung deines Antrags und deine Auktion sind ebenfalls gratis. Nur bei der Registrierung musst du zusätzlich eine einmalige Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto an splend!t überweisen, damit wir dich eindeutig identifizieren können.
splend!t ist 100% online basiert, alle Zahlungen laufen elektronisch. Wir stellen die Gebühren per Einzahlungsschein mit Email in Rechnung und du begleichst diese mit e-banking.
Um einen Bildungskredit zu beantragen brauchst du ein splend!t-Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren. Dafür benötigen wir (1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass und (2) deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben und (3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Wir gleichen dann die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab. Sind diese identisch, bist du genügend identifiziert. Wir aktivieren dein splend!t-Konto und kannst deinen Bildungskredit freischalten.

Investoren

Das Wichtigste

Jede Privatperson mit einem privaten Bankkonto, die ihr Geld sinnvoll investieren möchte, kann bei Splendit Investor werden.

Registrierung. Einen Login legst du in einer Minute an, indem du deine Emailadresse (Login) mit einem Passwort hinterlegst, und den Bestätigungslink in deinem Emailkonto aktivierst. Du bist dann Light User und kannst die Auktionen mit ihren Details einsehen.

Um einen Bildungskredit zu finanzieren brauchst du ein splend!t-Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren. Dafür benötigen wir (1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass und (2) deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben und (3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Wir gleichen dann die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab. Sind diese identisch, bist du genügend identifiziert. Wir aktivieren dein splend!t-Konto und du kannst Bildungskredite finanzieren.

Bieten. Sobald wir deine Angaben geprüft und dich identifiziert haben, aktivieren wir dein splend!t-Konto und du kannst bei Auktionen mitbieten.
Es ist jedem Investor selbst überlassen, in wen (Student/Alter/Studienrichtung...etc) und bei welchem Zins er investieren will. Das schöne bei p2p ist ja gerade, dass man im Unterschied zu Finanzprodukten weiss, wo das Geld hingeht.
Die Bankdaten benötigen wir zur Identifikation und für die die Überweisung von Zahlungen. Kommt ein Bildungskredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Investoren auf das Konto des Studenten. Ebenso überweisen wir Zins- und Amortisationszahlungen von Studenten während der Kreditlaufzeit auf das Konto der Investoren.
Ja. Die Eidgenössiche Finanzmarktaufsicht FINMA verlangt, dass sich eine Person von maximal 20 Investoren finanzieren lässt. Entsprechend ist der Mindestinvestitionsbetrag 1/20 des gesamten Kreditbetrags. Bei einem Bildungskredit von CHF 20'000 ist der Mindestbetrag somit CHF 1'000 und höhere Beiträge ein Vielfaches davon, also CHF 2'000, CHF 3'000, CHF 4’000 etc.
splend!t administriert und überwacht den gesamten Zahlungsverkehr. Zu diesem Zweck laufen alle Zahlungen über ein Abwicklungskonto bei der ZKB. Zins- und Ratenzahlungen von Studenten werden nach Eingang auf unserem Abwicklungskonto nach der Höhe der jeweiligen Investition auf die Investoren aufgeteilt und an diese ausbezahlt. Investoren müssen sich nicht um die Zahlungen kümmern, splend!t erledigt das.
Wir verlangen von Studenten einen Auszug aus dem Betreibungsregister, eine ZEK Selbstauskunft sowie Ausbildungsbestätigung und mindestens ein Schulzeugnis oder Abschlussdiplom (z.B. Maturzeugnis, Zwischenzeugnis, Bachelor- Abschlusszeugnis etc.) und prüfen diese mit dem zuständigen Bildungsinstitut. Ein Investor trifft den Entscheid jedoch allein, ob bzw. mit welchem Betrag und für welchen Zins er/sie einen Bildungskredit finanzieren möchte.

Während der Laufzeit eines Kredits kann Unvorhergesehenes passieren und ein Kredit kann ausfallen. Obwohl wir davon ausgehen, dass Personen in Ausbildung gute Schuldner sind und die finanzielle Unterstützung durch fristgerechte Zahlungen honorieren werden, besteht ein Ausfallrisiko und Investoren können ihr gesamtes Investment verlieren. Wir empfehlen deshalb, Investitionen auf verschiedene Studenten zu verteilen und so das Ausfallrisiko zu diversifizieren.

In jedem Fall erhält ein Investor eine Schuldanerkennung des Studenten, mit welcher er im Härtefall eine Betreibung einleiten kann.

Erste Schritte

splend!t gibt Dir die Möglichkeit, eine sinnvolle und nachhaltige Investition zu tätigen. Du finanzierst die Ausbildung eines Menschen, direkt und spürbar. Gleichzeitig erwirtschaftest du einen angemessenen Ertrag in der Form von Zinszahlungen.

splend!t gibt Dir Zugang zu einer neuen Art des Investierens, direkt von Mensch zu Mensch. Du weisst wo dein Geld ist und wofür dieses gebraucht wird. Ganz anders, als bei abstrakten Finanzprodukten.

Deine Investition ist wichtig, denn du investierst in den einzigen Rohstoff der Schweiz: Bildung! Kurz, du finanzierst deine Zukunft!
splend!t ist eine Plattform, über welche du ausschliesslich Bildungskredite finanzieren kannst. Ob Fachhochschule, Studium oder Weiterbildungslehrgänge (z.B. FMH, MBA, MAS/DAS/CAS), bei splend!t können (fast) alle höheren Ausbildungen finanziert werden.

Wichtig ist, dass die Bildungskredite unbesichert sind und entsprechen ein Totalausfall möglich ist. Investoren können Teile oder einen ganzen Bildungskredit finanzieren. Wir prüfen zwar mit dem jeweiligen Bildungsinstitut, ob sich ein Antragssteller tatsächlich in Ausbildung befindet. Die Rückzahlung des Bildungskredits ist damit aber nicht sicher. Wir empfehlen deshalb, die Gesamtanlage auf mehrere Bildungskredite zu verteilen, um das Verlustrisiko zu verteilen.
Nur Privatpersonen zu nicht gewerbsmässigen Zwecken. Zudem muss ein Investor volljährig sein und über ein Konto bei einer Schweizer Bank verfügen. Wohnsitz in der Schweiz ist keine Voraussetzung für Investoren.
Die Bankdaten benötigen wir zur Identifikation und für die die Überweisung von Zahlungen. Kommt ein Bildungskredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Investoren auf das Konto des Studenten. Ebenso überweisen wir Zins- und Amortisationszahlungen von Studenten während der Kreditlaufzeit auf das Konto der Investoren.
Investoren zahlen nur, wenn sie investieren. Wir erheben eine einmalige Gebühr von 2% des investierten Betrags. Das ist eine Einmalzahlung, eine laufende Gebühr fällt nicht an.
Unsere Gebühren sollen so einfach wie möglich sein. Eine einmalige Gebühr von 2% ist viel einfacher zu verstehen und in den meisten Fällen günstiger als beispielsweise eine laufende Gebühr von 0.75%. Nehmen wir einen durchschnittlichen Bildungskredit mit einer Laufzeit von 5 Jahren, wobei der Student nach 3 Jahren mit der Rückzahlung beginnt. Dein Investment beträgt CHF 6‘000 und die einmalige Gebühr von 2% somit CHF 120. Simpel! Eine laufende Gebühr von 0.75% hingegen kommt bei rund CHF 181.80 zu stehen und normalerweise braucht man hierfür Excel, weil man die Reduktion des Kreditbetrags mitberücksichtigen muss, wenn der Student mit der Rückzahlung beginnt.

Wir finden Transparenz gut, du hoffentlich auch!
Über splend!t kann grundsätzlich jeder ein Ausbildungsdarlehen erhalten, der volljährig ist, in der Schweiz einen Wohnsitz hat und über ein Konto bei einer Schweizer Bank verfügt.

Geld anlegen

Jede Privatperson mit einem Bankkonto in der Schweiz, die ihr Geld sinnvoll investieren möchte, kann bei Splendit Investor werden.

Registrierung. Einen Login legst du in einer Minute an, indem du deine Emailadresse (Login) mit einem Passwort hinterlegst, und den Bestätigungslink in deinem Emailkonto aktivierst. Du bist dann Light User und kannst die Auktionen mit ihren Details einsehen.

Um investieren zu können brauchst du ein splend!t-Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren. Dafür benötigen wirv (1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass und (2) deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben und (3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Wir gleichen dann die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab.

Bieten. Sobald wir deine Angaben geprüft und dich identifiziert haben, aktivieren wir dein splend!t-Konto und du kannst bei Auktionen mitbieten.
Die Bankdaten benötigen wir zur Identifikation und für die die Überweisung von Zahlungen. Kommt ein Bildungskredit erfolgreich zustande, überweisen wir das Geld der Investoren auf das Konto des Studenten. Ebenso überweisen wir Zins- und Amortisationszahlungen von Studenten während der Kreditlaufzeit auf das Konto der Investoren.
Ja. Die Eidgenössiche Finanzmarktaufsicht FINMA verlangt, dass sich eine Person von maximal 20 Investoren finanzieren lässt. Entsprechend ist der Mindestbetrag 1/20 des gesamten Kreditbetrags. Bei einem Bildungskredit von CHF 20'000 ist der Mindestbetrag somit CHF 1'000 und höhere Beiträge ein Vielfaches davon, also CHF 2'000, CHF 3'000, CHF 4’000 etc.
Der Zinssatz wird in einer Auktion durch die Gebote der Investoren festgelegt, wobei der Student im Kreditantrag die obere Grenze (Maximalzins) vorgibt. Ein Gebot mit tieferem Zins gewinnt, bei gleichem Zins gewinnt das früher abgegebene Gebot. Es lohnt sich also bei Kreditanträgen frühzeitig zu bieten. Wir informieren dich per Email, falls du durch ein besseres Gebot eines anderen Investors aus der Auktion fallen würdest.
Wir verlangen von Studenten eine Ausbildungsbestätigung und mindestens ein Schulzeugnis oder Abschlussdiplom (z.B. Maturzeugnis, Zwischenzeugnis, Bachelor- Abschlusszeugnis etc.) und prüfen diese mit dem zuständigen Bildungsinstitut. Ein Investor trifft den Entscheid jedoch allein, ob bzw. mit welchem Betrag und für welchen Zins er/sie einen Bildungskredit finanzieren möchte.

Während der Laufzeit eines Kredits kann Unvorhergesehenes passieren und ein Kredit kann ausfallen. Obwohl wir davon ausgehen, dass Personen in Ausbildung gute Schuldner sind und die finanzielle Unterstützung durch fristgerechte Zahlungen honorieren werden, besteht ein Ausfallrisiko und Investoren können ihr gesamtes Investment verlieren. Wir empfehlen deshalb, Investitionen auf verschiedene Studenten zu verteilen und so das Ausfallrisiko zu diversifizieren.

In jedem Fall erhält ein Investor eine Schuldanerkennung des Studenten, mit welcher er im Härtefall eine Betreibung einleiten kann.

Zinsen und Gebühren

splend!t erhebt für Investoren eine einmalige Gebühr von 2% des investierten Betrags. Diese Gebühr wird zusätzlich in Rechnung gestellt.
splend!t legt höchsten Wert auf Transparenz. Eine laufende Gebühr von 0.75% mag zwar günstig erscheinen, ist aber bei jedem Kredit mit einer Laufzeit von 3 Jahren oder mehr höher. Besser einmal zahlen und gleich von Beginn weg wissen, welche Kosten mit meiner Investition verbunden sind.
Da splend!t vollständig internet basiert ist, laufen auch alle Zahlungen elektronisch. Die Gebühren werden von uns per Einzahlungsschein in Rechnung gestellt. Diese müssen von den Teilnehmern per e-banking bezahlt werden.
Um einen Bildungskredit zu finanzieren brauchst du ein splend!t-Konto und wir müssen dich eindeutig identifizieren. Dafür benötigen wir (1) ein deutliches Foto deiner ID/Pass und (2) deines Gesichts mit deiner ID/Pass direkt daneben und (3) die Überweisung der Identifikationsgebühr von deinem Bankkonto. Wir gleichen dann die Angaben auf der ID/Pass mit den Angaben zum Absender der Identifikationsgebühr ab. Sind diese identisch, bist du genügend identifiziert. Wir aktivieren dann dein splend!t-Konto und du kannst Bildungskredite finanzieren.
Werden Zins- oder Ratenzahlungen nicht fristgerecht bis zum Fälligkeitstag bezahlt, fällt der Student am Folgetag automatisch und ohne Mahnung in Verzug. splend!t setzt diesfalls eine angemessene Nachfrist zur Leistung der ausstehenden Zahlungen. Bleibt die Zahlung erneut aus, gilt der Bildungskredit als vorzeitig gekündigt und der gesamte Kreditbetrag inkl. aufgelaufener Zinsen wird sofort zur Rückzahlung fällig.

Wir halten diesen Prozess bewusst scharf, denn es geht hier um Geld und Vertrauen. Beides muss geschützt werden. Wir hoffen sehr und sind zuversichtlich, dass dies nur in ganz wenigen Fällen nötig sein wird.